Wussten Sie, dass... Drucken E-Mail
... man in einer halben Stunde zu Fuß etwa 2 bis 3 km schafft? 
... 65% aller unserer Wege in Starnberg beginnen und enden? Der Großteil davon ist kürzer als 3 km.  
... wir in Starnberg fast die Hälfte aller Wege als Autofahrer zurücklegen? Nur 35% entfallen auf den „Umweltverbund“ (Fuß, Rad, ÖPNV). In Augsburg oder Landshut ist es genau umgekehrt.
Mehr Interessantes zum zu Fuß gehen in STA

... wir Starnberger durchschnittlich 1,2 km zu Fuß gehen? Jede 3. Autofahrt im Binnenverkehr ist nicht weiter als genau diese 1,2 km. Dabei kommen wir auf eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 8 km/h Haus zu Haus. 

... Kinder in den 60er Jahren etwa 20 km/Tag zu Fuß zurücklegten, heute sind es nur noch 4 km/Tag? 

... Starnberger Kleinkinder 2/3 ihrer Wege als Mitfahrer im Auto zurücklegen? Dabei sind tägliche Fußwege der beste Schutz gegen die Gefahren des Straßenverkehrs.  

 ... eine halbe Stunde Gehen am Tag Herz und Kreislauf, das vegetative Nervensystem und die psychische Gesundheit stärkt? - Regelmäßiges Gehen verringert das Osteoporose-Risiko und - gerade bei älteren Menschen – das Risiko zu stürzen. 

... ein Mittelklassewagen (20.000 km/Jahr) im Jahr mit 6.720 Euro zu Buche schlägt? 

... ein Fußgänger nur 2 m² städtischen Raum benötigt? Ein Radfahrer braucht 10 m², ein Busfahrgast 15 m², ein Autofahrer 120m². 

... mehr Fußgänger die Stadt verschönern? - Kinderlachen, das Plätschern eines Brunnens, plaudernde Senioren, Musik, all das ist schöner als das Dröhnen des Straßenverkehrs. 

... gute Gehbedingungen das Geschäft beleben? - Die Fußgängerdichte ist Ausdruck der wirtschaftlichen Kraft eines Zentrums, gute Anbindung an Bus und Bahn erweitert den Kundenkreis. 

... Zebrastreifen für Fußgänger mindestens genauso sicher sind wie Ampeln? 

... je mehr Fußgänger eine Straße bevölkern, desto sicherer ist sie ? 

Quellen:  Socialdata-Studie (Starnberg, 2006), „Gehen bewegt die Stadt“, Publikaton der Fuss e.V. (www.fussverkehr.de )

 

STAgenda21 - Arbeitskreis Verkehr

frei - engagiert - kompetent

Tel: Irmgard Franken - Tel: 28 309 oder Andrea Schmölzer - Tel: 28 187