Problem Herbstlaub Drucken E-Mail
Umweltschädliche Laubbläser und Laubsauger sind beliebt. Auch wenn sie die Laubbeseitigung im Herbst erleichtern, leiden viele Bürger unter dem Lärm. Und: Laubbläser und Laubsauger schaden der Umwelt. Der AK Energie und Klimaschutz der STAgenda21 zeigt in einem Merkblatt die Umweltbelastungen von Laubsaugern und Laubbläsern auf und gibt gleichzeitig Empfehlungen für eine umweltschonende Laubbeseitigung. Bei Hausverwaltungen, Hausmeistern oder Gärtnereien gehört der Einsatz von Laubbläsern und Laubsaugern bereits zur Standardausrüstung. Aber auch branchenverwandte Betriebe und Privatpersonen nutzen diese Geräte immer mehr – und sie werden nicht nur zur Laubbeseitigung, sondern auch für andere Reinigungsarbeiten eingesetzt. Die Geräte erleichtern die Laubbeseitigung im Herbst erheblich. Die Handhabung ist einfach und die Anschaffungskosten sind auch für Privatpersonen erschwinglich. Gleichzeitig werden diese Geräte aber wegen der enormen Lärmbelästigung von den Bürgern als extrem störend empfunden. Und nicht zu vergessen: Die Verwendung von Laubbläsern und Laubsaugern schadet der Umwelt.  Deshalb hat der Arbeitskreis Energie und Klimaschutz der STAgenda21 die Umweltbelastungen von Laubsaugern und Laubbläsern in einer Informationsschrift aufgezeigt und gleichzeitig Empfehlungen für eine umweltschonende Laubbeseitigung ausgesprochen. Nutzer sollen zu einem sinnvollen und umweltschonenden Umgang mit diesen Geräten angeregt werden. Die Informationsschrift des STAgenda21-Arbeitskreises Energie und Klimaschutz ist unter www.stagenda.de zu finden.  Kontakt:STAgenda21 - Arbeitskreis Energie und Umweltschutz Karin Wurzbacher, 08151-16261Carsten Münster, 08151-555304